Wir stellen ein: Wir wachsen stark und suchen nach neuen Talenten - Werde Teil unserer Erfolgsgeschichte!
  1. Home
  2. Glossary
  3. Phone Screening

Glossar: Fachbegriffe aus HR & Recruiting

Was ist Phone Screening?

Als Phone Screening bezeichnet man ein kurzes Telefoninterview mit einem nach Sichtung der Unterlagen für qualifiziert befundenen Bewerber.

Ein Phone-Screening-Interview ermöglicht es Recruitern, sich ein besseres Bild von der Persönlichkeit und den Interessen des Bewerbers zu machen, bevor Ressourcen in ein wesentlich aufwendigeres Vor-Ort-Bewerbungsgespräch und weitere Schritte investiert werden.

Phone Screening Interview Definition

Phone Screening Interviews sind kurze Telefonate (Dauer: ca. 15–30 Minuten) mit potenziell geeigneten Bewerbern im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens. Es findet nach Sichtung der eingereichten Unterlagen statt. Mithilfe des Telefoninterviews soll ein erstes kurzes Kennenlernen erreicht und unter anderem geklärt werden:

  1. Ob ein Kandidat noch Interesse an einer Beschäftigung hat
    Auf dem heutigen Arbeitsmarkt kann sich der Status der harsch umkämpften Fachkräfte immerhin schnell ändern. Nicht selten erhalten gute Bewerber zwischenzeitlich attraktive Angebote von konkurrierenden Arbeitgebern, sodass Bewerbungen schnell an Aktualität verlieren.
  2. Welches Motiv/welche Motivation hinter der Bewerbung steckt
    Angaben über den Grund für eine Bewerbung liefern Hinweise darauf, wie ernst Bewerber es mit ihrem Wunsch der Zusammenarbeit meinen und ob sie damit möglicherweise höhere Zielen (z. B. nächster Karriereschritt) verfolgen.
  3. Ob Werte und Interessen des Bewerbers und des Unternehmens übereinstimmen
    Eine Zusammenarbeit basiert idealerweise auf geteilten Werten, Überzeugungen und Interessen. Ist das nicht gegeben, kommt es im späteren Verlauf umso wahrscheinlicher zu ernsthaften Differenzen, die häufig in einer erneuten kostspieligen Vakanz resultieren.
  4. Ob die Position mit Vorstellungen und Ansprüchen des Bewerbers übereinstimmt
    Auch in Fragen rund um Arbeitsbedingungen, Urlaubstage, Benefits, Gehalt, etc. sind gewisse Schnittmengen absolute Grundvoraussetzung für das Zustandekommen einer fruchtbaren Zusammenarbeit.

Warum Phone Screening Interviews?

Die Form des gekürzten Telefoninterviews ist insbesondere deshalb ein nützliches Instrument für Recruiter, weil es das Screening der Unterlagen ergänzt.

Es bietet die Möglichkeit, neben grundlegenden Charakterzügen auch erste Soft Skills (etwa zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten sowie die geistige Agilität) eines Bewerbers in Erfahrung zu bringen. Diese lassen sich nicht anhand der Bewerbungsdokumente überprüfen und erfordern daher den persönlichen Kontakt.

Vorteile des Phone Screening Interviews

Darüber hinaus bieten telefonische Erstinterviews weitere praktische Vorteile für Unternehmen: 

  • Ressourcenersparnis
    Bewerbungsverfahren (insbesondere mehrstufige) beinhalten einen hohen organisations- und Ressourcenaufwand. Screening Interviews sind eine ressourcenschonende Möglichkeit, passende Talente herauszufiltern.
  • Besseres Gesamtbild eines Bewerbers
    Bewerbungsdokumente wie Anschreiben und CV sind naturgemäß nur begrenzt aussagekräftig und werfen häufig Fragen auf. Die Klärung dieser Fragen im Rahmen eines ersten Phone Screening Interviews ermöglicht Recruitern einen ganzheitlichen Eindruck des Bewerbers.
  • Schnelleres Shortlisting
    Mit dem ersten Kennenlernen ohne aufwendige Anreise und mit geringem Zeitaufwand lassen sich wesens- oder verhaltensbedingt unpassende Bewerber schneller herausfiltern, sodass der engere Kandidatenkreis schneller eingegrenzt werden kann.

Typischer Ablauf eines telefonischen Screening-Interviews

Für gewöhnlich gestaltet sich der Ablauf eines telefonischen Screening-Interviews ähnlich wie ein reguläres Vorstellungsgespräch:

  1. Gesprächspartner stellen sich einander vor
  2. Recruiter stellt das Unternehmen vor
  3. Recruiter stellt Fragen zu Punkten wie
    Hard Skills, Werten, Zielen, Motivation, Arbeitsweise, Werdegang, Berufserfahrung
  4. Klärung von Formalitäten:
    Verfügbarkeit, mögliches Einstiegsdatum, gewährte Urlaubstage, Gehaltsvorstellungen, etc.
  5. Kandidat erhält Gelegenheit für Rückfragen

Sind im Gespräch alle Fragen für beide Seiten auf zufriedenstellende Art geklärt, kann mit dem nächsten Schritt des Recruitment Funnels fortgefahren werden: einem persönlichen Bewerbungsgespräch vor Ort oder per Zoom-Call.

Besseres Recruiting mit weniger Aufwand

Die Einstellung von Mitarbeitern sollte nicht schwierig und zeitaufwändig sein. Deshalb haben wir eine Recruiting-Lösung entwickelt, die die Einstellung von Mitarbeitern intelligenter, einfacher und effizienter macht.

Sie haben bereits einen Account? Einloggen

Ähnliche Artikel

Erweitern Sie Ihr Wissen über Personalbeschaffung und HR-Themen.

Bringen Sie Ihren Einstellungsprozess auf die nächste Stufe

Erstellen Sie eine Stellenanzeige in JOIN und veröffentlichen Sie diese auf über 100 Premium-Jobbörsen, Plattformen und Social Media-Netzwerken

Jetzt mit Premium-Anzeigen starten