Wir stellen ein: Wir wachsen stark und suchen nach neuen Talenten - Werde Teil unserer Erfolgsgeschichte!
  1. Home
  2. Interview questions
  3. Biomedical Engineer

Interview questions

Biomedical Engineer

Für das Vorstellungsgespräch

Ein positiver Einstieg

Wie kam es dazu, dass du dich für eine Karriere in der Biomedizintechnik entschieden hast?

Auf welches frühere Projekt bist du besonders stolz?

Verhaltensbezogene Fragen

  • Kannst du ein Beispiel für eine bahnbrechende Technologie in der Biomedizintechnik nennen, die dich inspiriert?
  • Die Biomedizintechnik ist eine sich ständig weiterentwickelnde Branche mit vielen Durchbrüchen. Anhand dieser Antwort können Sie sich ein Bild davon machen, wie gut informiert und leidenschaftlich Ihr Bewerber über seine Branche ist. Außerdem erhalten Sie eine Vorstellung von seinem Interessengebiet. 
  • Beschreibe eine Situation, in der du bei der Arbeit an einem Projekt mit einer Herausforderung konfrontiert warst. Wie hast du dich motiviert und diese gemeistert?
  • Ein biomedizinischer Ingenieur ist ständig mit technischen Herausforderungen konfrontiert, die Entschlossenheit und Motivation erfordern, um sie zu bewältigen. Die Gewissheit, dass sie diese in ihrer Laufbahn erlebt haben und dass sie über Techniken verfügen, um damit umzugehen und sie zu bewältigen, ist eine große Erleichterung.
  • Erzähle mir von einem Projekt, das nicht so gelaufen ist, wie du es geplant hattest. Was hast du dagegen unternommen und was hast du daraus gelernt?
  • In einer sich ständig weiterentwickelnden Branche wie der Biomedizintechnik wird nicht jedes Projekt ein Erfolg sein. Bewerber sollten aus gescheiterten Projekten Lehren ziehen können und motiviert bleiben, weiterzumachen.

Soft Skills

  • In welcher Art von Arbeitsumfeld hast du bisher gearbeitet? Und in welchem Umfeld arbeitest du am liebsten?
  • Das Gesundheitswesen ist eine riesige Branche. Anhand dieser Antwort können Sie feststellen, inwieweit die Erfahrungen eines Bewerbers mit Ihrem derzeitigen Arbeitsplatz vergleichbar sind und wie gut er sich einfügen wird. Bonuspunkte gibt es, wenn ein Bewerber seine Anpassungsfähigkeit erwähnt!
  • Angenommen, du hilfst bei der Recherche für ein neues Projektgebiet, welche Schritte unternimmst du dann?
  • Es ist ein gutes Zeichen, wenn man weiß, dass ein Bewerber ein Forschungsprojekt effizient beginnen kann und einige vertrauenswürdige Quellen hat, um mit der Recherche zu beginnen.
  • Wie würdest du mit einem Kollegen umgehen, dessen Arbeitsqualität nicht deinem Standard entspricht? 
  • Die Biomedizintechnik ist keine Branche, in der man sich Fehler erlauben kann, denn schon ein kleiner Fehler kann sich nachteilig auf das Ergebnis eines Projekts auswirken. Der Kandidat sollte keine Hemmungen haben, das Problem bei seinem Kollegen anzusprechen und ihm Ratschläge zu geben, wie er die Situation am besten beheben kann.
  • Wie erklärst du Laien und technisch weniger versierten Beteiligten komplexe Sachverhalte, wenn du mit Beteiligten aus anderen Teams an einem Projekt arbeitest?
  • Dies ist eine Situation, in der sich Biomedizintechniker häufig wiederfinden werden. Es ist wichtig zu wissen, dass Ihr Bewerber über Kommunikationstechniken verfügt, die ihm helfen, diese Herausforderung zu meistern, z. B. die Fähigkeit, Fachbegriffe auf einfache Weise zu erklären.
  • Wenn du mit einem schwierigen Projekt betraut wirst, von dem du nicht weißt, wie du es bewältigen sollst, welche Schritte würdest du unternehmen, um weiterzukommen? 
  • Die Biomedizintechnik ist ein anspruchsvoller Industriezweig, der von seinen Mitarbeitern verlangt, dass sie Forschungsexperten sind. Ihr Kandidat sollte einige Ressourcen nennen können, die er für Recherchen nutzt, und erwähnen, dass er mit seinem Team zusammenarbeitet, um ein Problem zu lösen.
  • Welche Fähigkeiten machen dich zu einem hervorragenden Ingenieur für Biomedizintechnik?
  • Diese Antwort gibt Ihnen einen Eindruck vom tieferen Verständnis eines Bewerbers für seine Rolle und von den Kompetenzbereichen und Fähigkeiten, die er besitzt und die Sie vielleicht noch nicht berücksichtigt haben. Bewerber können hier Soft- oder Hard Skills erwähnen.

Hard Skills

  • Mit welcher Engineering-Software und welchen Systemen hast du in früheren Positionen gearbeitet?
  • Hier erhalten Sie eine Vorstellung davon, in welchen Bereichen ein Bewerber geschult werden muss und welche neuen Fähigkeiten er in Ihr Unternehmen einbringen wird.
  • Welche Erfahrungen besitzt du mit medizinischer Bildgebungstechnologie?
  • Diese Frage vermittelt Ihnen einen Eindruck von den bereichsspezifischen Kenntnissen des Bewerbers. Der Technologietyp kann geändert werden, um Ihrem spezifischen Bereich zu entsprechen.
  • Mit welchen Programmiersprachen hast du in der Vergangenheit gearbeitet?
  • Anhand dieser Antwort können Sie die Erfahrung des Bewerbers besser einschätzen und wissen, wie er in Ihr Unternehmen passt.
  • Welches ist das größte technische Projekt, an dem du gearbeitet hast?
  • Wenn Sie wissen, wie groß das Projekt ist, an dem ein Bewerber zu arbeiten gewohnt ist, können Sie besser einschätzen, wie seine Erfahrung in Ihr derzeitiges Arbeitspensum passt.
  • Hast du Erfahrung mit der Anpassung oder Berechnung von Budgets?
  • Gelegentlich müssen Ingenieure einen Kostenvoranschlag für ein Projekt erstellen.
  • Welche spezifische Ausbildung hast du absolviert, die du in diese Rolle einbringen kannst?
  • Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Bildungshintergrund eines Bewerbers.

Operative / Situative Fragen

  • Angenommen, du bekommst die Zusage, als Biomedical Engineer in unserem Unternehmen zu arbeiten, was wären deine ersten Schritte?
  • Ein biomedizinischer Ingenieur sollte in der Lage sein, sofort loszulegen. Er sollte sich schnell einen Überblick über die Projekte verschaffen, an denen er arbeiten wird, definieren, welche Technologie er verwenden wird und sich mit den Beteiligten vertraut machen.
  • Stell dir vor, du bemerkst einen schwerwiegenden Fehler in der Arbeit deines Kollegen, wie gehst du damit um?
  • Biomediziningenieure werden häufig den Code ihrer Kollegen testen und Fehler beheben. Wenn jedoch ein großer Fehler gemacht wird, ist es gut zu wissen, dass sie einem Kollegen dabei helfen können, daraus zu lernen und ähnliche Fehler in Zukunft zu vermeiden, anstatt einfach weiterzumachen.
  • Mal angenommen, ein externer Stakeholder macht einen Vorschlag zu deiner Arbeit, mit dem du nicht einverstanden bist, was machst du dann?
  • In der Medizinbranche sind die Beziehungen zu den Beteiligten äußerst bedeutsam. Es ist wichtig zu wissen, dass ein Bewerber höflich mit dieser Situation umgehen kann und gleichzeitig auf Kommentare eingeht. Letztlich sollte er seine Entscheidung mit Daten und Fachwissen untermauern können.

Die besten Interviewfragen für Biomedizintechniker

Biomedical Engineer: Fragen fürs Vorstellungsgespräch

Ein Biomedical Engineer (deutsch: Biomedizintechniker:in) ist ein hoch qualifizierter Ingenieur, der sich auf die Gesundheitsbranche spezialisiert hat. Sie können bei der Entwicklung von Anwendungen, Geräten und Technologien helfen, die zur Verbesserung aller Bereiche von der Chirurgie bis zur Prothetik beitragen können.

Dies sind die Fähigkeiten, die ein Biomedical Engineer mitbringen sollte:

  • Programmierkenntnisse auf höchstem Niveau
  • Ausgeprägtes Fachwissen in einem ausgewählten Bereich des Gesundheitswesens.
  • Beherrschung einer Vielzahl von technischen Hilfsmitteln und Geräten.
  • Perfekte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit.
  • Master-Abschluss in Biomedizintechnik oder einem ähnlichen Bereich.

Biomedical Engineer interviewen

Ein Biomedical Engineer kann für Ihr Unternehmen und für das Leben Ihrer Kunden oder Patienten einen großen Unterschied machen. Sie sind nicht nur für die Wartung der aktuellen Technologien und Ausrüstung verantwortlich, sondern treiben auch zukünftige Entwicklungen in einer führenden Rolle voran.

Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die richtige Entscheidung bei der Auswahl der Bewerber zu treffen. Und deshalb ist es so wichtig, den Interviewprozess für diese Rolle zu perfektionieren. Um Ihnen eine Orientierungshilfe zu geben, haben wir diese Beispielfragen für ein Vorstellungsgespräch mit einem Biomedical Engineer zusammengestellt, die Ihnen helfen werden, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Diese Fragen sind für den Anfang Ihres Screeningprozesses gedacht, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob Sie die Interviews mit einem Kandidaten fortsetzen wollen. In einem fortgeschrittenen Stadium werden Sie detailliertere Fragen benötigen.

Vorstellungsgespräch eröffnen

Wenn Sie Ihren Bewerber in dem Moment, in dem er durch die Tür kommt, in die Mangel nehmen, scheint das der beste Weg zu sein, um Informationen aus ihm herauszubekommen. Ein Bewerber, der vor Nervosität erstarrt ist, wird jedoch wahrscheinlich nicht seine beste Leistung im Vorstellungsgespräch erbringen.

Stattdessen ist es eine gute Idee, das Gespräch mit einigen einfachen Fragen zu beginnen, die den Bewerber beruhigen und seine Fähigkeiten und seine Persönlichkeit zur Geltung bringen.

Für das Vorstellungsgespräch

Ein positiver Einstieg

Wie kam es dazu, dass du dich für eine Karriere in der Biomedizintechnik entschieden hast?

Auf welches frühere Projekt bist du besonders stolz?

Verhaltensbezogene Fragen

  • Kannst du ein Beispiel für eine bahnbrechende Technologie in der Biomedizintechnik nennen, die dich inspiriert?
  • Die Biomedizintechnik ist eine sich ständig weiterentwickelnde Branche mit vielen Durchbrüchen. Anhand dieser Antwort können Sie sich ein Bild davon machen, wie gut informiert und leidenschaftlich Ihr Bewerber über seine Branche ist. Außerdem erhalten Sie eine Vorstellung von seinem Interessengebiet. 
  • Beschreibe eine Situation, in der du bei der Arbeit an einem Projekt mit einer Herausforderung konfrontiert warst. Wie hast du dich motiviert und diese gemeistert?
  • Ein biomedizinischer Ingenieur ist ständig mit technischen Herausforderungen konfrontiert, die Entschlossenheit und Motivation erfordern, um sie zu bewältigen. Die Gewissheit, dass sie diese in ihrer Laufbahn erlebt haben und dass sie über Techniken verfügen, um damit umzugehen und sie zu bewältigen, ist eine große Erleichterung.
  • Erzähle mir von einem Projekt, das nicht so gelaufen ist, wie du es geplant hattest. Was hast du dagegen unternommen und was hast du daraus gelernt?
  • In einer sich ständig weiterentwickelnden Branche wie der Biomedizintechnik wird nicht jedes Projekt ein Erfolg sein. Bewerber sollten aus gescheiterten Projekten Lehren ziehen können und motiviert bleiben, weiterzumachen.

Soft Skills

  • In welcher Art von Arbeitsumfeld hast du bisher gearbeitet? Und in welchem Umfeld arbeitest du am liebsten?
  • Das Gesundheitswesen ist eine riesige Branche. Anhand dieser Antwort können Sie feststellen, inwieweit die Erfahrungen eines Bewerbers mit Ihrem derzeitigen Arbeitsplatz vergleichbar sind und wie gut er sich einfügen wird. Bonuspunkte gibt es, wenn ein Bewerber seine Anpassungsfähigkeit erwähnt!
  • Angenommen, du hilfst bei der Recherche für ein neues Projektgebiet, welche Schritte unternimmst du dann?
  • Es ist ein gutes Zeichen, wenn man weiß, dass ein Bewerber ein Forschungsprojekt effizient beginnen kann und einige vertrauenswürdige Quellen hat, um mit der Recherche zu beginnen.
  • Wie würdest du mit einem Kollegen umgehen, dessen Arbeitsqualität nicht deinem Standard entspricht? 
  • Die Biomedizintechnik ist keine Branche, in der man sich Fehler erlauben kann, denn schon ein kleiner Fehler kann sich nachteilig auf das Ergebnis eines Projekts auswirken. Der Kandidat sollte keine Hemmungen haben, das Problem bei seinem Kollegen anzusprechen und ihm Ratschläge zu geben, wie er die Situation am besten beheben kann.
  • Wie erklärst du Laien und technisch weniger versierten Beteiligten komplexe Sachverhalte, wenn du mit Beteiligten aus anderen Teams an einem Projekt arbeitest?
  • Dies ist eine Situation, in der sich Biomedizintechniker häufig wiederfinden werden. Es ist wichtig zu wissen, dass Ihr Bewerber über Kommunikationstechniken verfügt, die ihm helfen, diese Herausforderung zu meistern, z. B. die Fähigkeit, Fachbegriffe auf einfache Weise zu erklären.
  • Wenn du mit einem schwierigen Projekt betraut wirst, von dem du nicht weißt, wie du es bewältigen sollst, welche Schritte würdest du unternehmen, um weiterzukommen? 
  • Die Biomedizintechnik ist ein anspruchsvoller Industriezweig, der von seinen Mitarbeitern verlangt, dass sie Forschungsexperten sind. Ihr Kandidat sollte einige Ressourcen nennen können, die er für Recherchen nutzt, und erwähnen, dass er mit seinem Team zusammenarbeitet, um ein Problem zu lösen.
  • Welche Fähigkeiten machen dich zu einem hervorragenden Ingenieur für Biomedizintechnik?
  • Diese Antwort gibt Ihnen einen Eindruck vom tieferen Verständnis eines Bewerbers für seine Rolle und von den Kompetenzbereichen und Fähigkeiten, die er besitzt und die Sie vielleicht noch nicht berücksichtigt haben. Bewerber können hier Soft- oder Hard Skills erwähnen.

Hard Skills

  • Mit welcher Engineering-Software und welchen Systemen hast du in früheren Positionen gearbeitet?
  • Hier erhalten Sie eine Vorstellung davon, in welchen Bereichen ein Bewerber geschult werden muss und welche neuen Fähigkeiten er in Ihr Unternehmen einbringen wird.
  • Welche Erfahrungen besitzt du mit medizinischer Bildgebungstechnologie?
  • Diese Frage vermittelt Ihnen einen Eindruck von den bereichsspezifischen Kenntnissen des Bewerbers. Der Technologietyp kann geändert werden, um Ihrem spezifischen Bereich zu entsprechen.
  • Mit welchen Programmiersprachen hast du in der Vergangenheit gearbeitet?
  • Anhand dieser Antwort können Sie die Erfahrung des Bewerbers besser einschätzen und wissen, wie er in Ihr Unternehmen passt.
  • Welches ist das größte technische Projekt, an dem du gearbeitet hast?
  • Wenn Sie wissen, wie groß das Projekt ist, an dem ein Bewerber zu arbeiten gewohnt ist, können Sie besser einschätzen, wie seine Erfahrung in Ihr derzeitiges Arbeitspensum passt.
  • Hast du Erfahrung mit der Anpassung oder Berechnung von Budgets?
  • Gelegentlich müssen Ingenieure einen Kostenvoranschlag für ein Projekt erstellen.
  • Welche spezifische Ausbildung hast du absolviert, die du in diese Rolle einbringen kannst?
  • Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Bildungshintergrund eines Bewerbers.

Operative / Situative Fragen

  • Angenommen, du bekommst die Zusage, als Biomedical Engineer in unserem Unternehmen zu arbeiten, was wären deine ersten Schritte?
  • Ein biomedizinischer Ingenieur sollte in der Lage sein, sofort loszulegen. Er sollte sich schnell einen Überblick über die Projekte verschaffen, an denen er arbeiten wird, definieren, welche Technologie er verwenden wird und sich mit den Beteiligten vertraut machen.
  • Stell dir vor, du bemerkst einen schwerwiegenden Fehler in der Arbeit deines Kollegen, wie gehst du damit um?
  • Biomediziningenieure werden häufig den Code ihrer Kollegen testen und Fehler beheben. Wenn jedoch ein großer Fehler gemacht wird, ist es gut zu wissen, dass sie einem Kollegen dabei helfen können, daraus zu lernen und ähnliche Fehler in Zukunft zu vermeiden, anstatt einfach weiterzumachen.
  • Mal angenommen, ein externer Stakeholder macht einen Vorschlag zu deiner Arbeit, mit dem du nicht einverstanden bist, was machst du dann?
  • In der Medizinbranche sind die Beziehungen zu den Beteiligten äußerst bedeutsam. Es ist wichtig zu wissen, dass ein Bewerber höflich mit dieser Situation umgehen kann und gleichzeitig auf Kommentare eingeht. Letztlich sollte er seine Entscheidung mit Daten und Fachwissen untermauern können.

Jetzt Stellenanzeige schalten

Alle Plattformen stehen Ihnen zur Verfügung, um Ihren Job über JOIN zu bewerben.

Stellenanzeige erstellen

Verwandte Interviewfragen

Bringen Sie Ihren Einstellungsprozess aufs nächste Level!

Eine Stellenanzeige in JOIN erstellen und in 100+ Premium-Jobbörsen, Plattformen und sozialen Netzwerken posten

Example of roles posted to multiple job boards on JOIN

Interviewfragen zu ähnlichen Rollen